Die Autoren der hämotherapie

Informationen zum Autor

Priv.-Doz. Dr. med. Joannis Mytilineos

PD Dr. J. Mytilineos ist in Athen/Griechenland am 8.9.1962 geboren. Nach Erlangung seiner allgemeinen Hochschulreife in der Deutschen Schule Athen nahm er 1980 das Medizinstudium in der Universität Heidelberg auf. Er erhielt sein 3. Staatsexamen mit der Note 1 im Jahr 1986. Im Juli 1987 promovierte er im Fach Immunologie an der Universität Heidelberg (magna cum laude). Das Thema seiner Promotionsarbeit befasste sich mit den Mechanismen der Entstehung antiidiotypischer Antikörper und T-suppressor-Zellen nach Bluttransfusionen in einem tierexperimentellen Modell. Seit Februar 2004 ist er habilitiert und erhielt die Venia Legendi für das Fach der Immunologie an der Universität Heidelberg. Das Thema seiner Habilitation befasste sich mit der Bedeutung molekularbiologischer Verfahren in der Histokompatibilitätsdiagnostik und der Transplantationsmedizin.

PD Dr. med. J. Mytilineos arbeitete von 1987 bis Januar 2004 als wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung Transplantationsimmunologie im Institut für Immunolgie der Universität Heidelberg, wo er das dortige HLA-Labor leitete und diverse Forschungsprojekte im Bereich der Organtransplantation und Immungenetik leitete. Seit Februar 2004 leitet er die Abteilung Transplantationsimmunologie im IKT Ulm. Er ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler wissenschaftlicher Gesellschaften, sowie aktiv als Reviewer bei vielen wissenschaftlichen Zeitschriften im Bereich der Immungenetik, Immunologie und Transplantation. Seit 2003 ist er EFI Commissioner für Deutschland und somit entscheidend für die Akkreditierung der HLA-Labore in Deutschland wirkend.

Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Immungenetik Ulm gGmbH
Universitätsklinikum Ulm
Helmholtzstraße 10

D-89081 Ulm

Beiträge: